Betreuungstag am 24.Februar 2018

  • -

Betreuungstag am 24.Februar 2018

Category:Allgemein

Betreuungstag mit dem Motto: Spielen

Am Samstag, den 24. Februar 2018 fand wieder der ganztägige Betreuungstag in der „WunderBar “ in der Frankenlandhalle statt.
Sr.Barbara Zwirner, Leiterin der Pflegedienststelle der Diakonie Schnelldorf begrüßte eine kleine Schar unserer Gäste. Einige konnten krankheitshalber nicht teilnehmen.

Nach dem gemeinsamen Lied: “ Danke, für diesen guten Morgen “ (Soeur Sourire) las Schwester Barbara eine kleine Geschichte vor, die sehr zum Nachdenken anregte: ..“ über die Alltagsgeschehnisse des Lebens, die man nicht mehr so schafft oder nicht mehr gelingen wollen und man dafür kritisiert wird.Da ist es wichtig,dass man Menschen hat, die einem halten,beistehen und helfen.“
Danach trank man erst mal zusammen Kaffee, es gab frische Brötchen sowie selbst gemachte Marmelade ( von Sr. Barbara) was köstlich mundete.
Jetzt ging die “ Arbeit “ richtig los, es begannen die Zubereitungen zum Mittagsessen: Es wurde gekocht ! Auf dem Plan standen: Piroggen mit Sauerkrautfüllung mit Speck.Zum Nachtisch Apfelstrudel mit Vanillesoße.

Aber erst wurde “ geschnippselt „: Salatblätter, Pilze und Zwiebeln

 

 

Betreuerin Gisela Kreft macht den Teig für die Piroggentaschen und bearbeitet ihn mit dem Nudelholz.                  

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwester Barbara dünstet das Sauerkraut und den Speck zum Füllen der Piroggen

 

Jetzt ist das Hauptgericht fertig

Und der Nachtisch folgt gleich danach:

Apfelstrudel mit Vanillesoße

Nach dem guten Mittagsessen war Mittagsruhe angesagt. Im Nebenraum der “ Wunderbar “ konnten sich unsere Gäste auf den Liegen ausruhen.
Nach dem Ausruhen wurde gespielt: “ Mensch ärgere Dich nicht “ und “ Memory „.
Mit dem Lied “ Kein schöner Land “ war der schöne Tag beendet.

 

Bemerkung des Autors: All unsere Betreuerinnen geben sich sehr viel Mühe, sind mit viel Engagement und Einfühlsamkeit gegenüber unseren Gästen tätig.Unterhaltung,Aktivitäten (Kochen) und Kreativität (Basteln) werden angeboten und durchgeführt.
Leider wird dieses Angebot der Diakonie sehr wenig von betroffenen Familien der Gesamtgemeinde Schnelldorf angenommen, obwohl eine Bezahlung lt.entsprechender Pflegestufen von den Kassen angeboten wird.
Die Diakonie und all ihre Betreuerinen  würden sich für einen regen Besuch sehr freuen.
All unseren Helferinnen gebührt Dank und Respekt für ihre Geduld und Bemühungen.

H.-P.Scheurer