Author Archives: diakonie

  • -

Sommerfest der Diademgruppe in Wildenholz

Category:Allgemein

Sonnenuntergangbild

 

Rückblick

DIADEM Sommerfest am 24.07.2014 in Wildenholz

Bei schönem Sommerwetter trafen sich Besucher und Helferinnen im Hof des Gemeindehauses in Wildenholz.
Zur besinnlichen Einstimmung hat Hausherr Pfr. Dörrer mit einer schönen Geschichte beigetragen.

Danach wurden alle mit leckerem Kuchen und Kaffee verwöhnt.

Weil auch Spaß und Bewegung ein wichtiger Bestandteil unserer Betreuungstreffen ist, folgten auch an diesem Nachmittag lustige Spiele wie „Dosenwerfen“, „Wasserbomben“ und natürlich ein bisschen Gymnastik.

Sommerfest1 Sommerfest2

Hoch die Beine

Sommerfest3     Dosenwerfen

Sommerfest4

Gymnastik für Alt und Jung

Zu einem Sommerfest gehören natürlich auch Grillwürstchen und Salat.

Mit Gebet und Lied „Kein schöner Land“ ging ein schöner Nachmittag zu Ende und Besucher wie Helferinnen gingen freudig und mit einem fröhlichen Herzen nach Hause. 

DANKE an alle Helferinnen für Ihre Mitarbeit und für die Spenden von Kuchen und Salat.

jpg0006

Sommerrosen

 

 

 


  • -

Diakonie Internetseite in neuer Aufmachung

Category:Allgemein

Diakonie Internetseite in neuer Aufmachung

 

Die Internetseite der Diakonie-Schnelldorf zeigt sich in einem neuen Bild.

Die Gründe hierfür waren nicht, sich dem Zeitgeist anzupassen, “ öfter mal was Neues“,sondern ganz pragmatische.

Es sind folgende Vorteile:

Berichte und Fotos können schneller als bisher bearbeitet und veröffentlicht werden

Bessere Übersicht der Angebote und Leistungen

„Letzte Neuigkeiten “ sind auf einem Blick ersichtlich

Dieses neue Internetprogramm wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Dafür einen besonderen Dank an Herrn Markus Bürkel, der uns diese Internetseite kostenlos eingerichtet hat.

jpg0001

Hans-Peter Scheurer (Öffentlichkeitsarbeit) bedankt sich bei Markus Bürkel mit einem Gutschein.

Ferner vielen Dank an Frau Claudia Schreiber,die die Umsetzung dieses neuen Programms in die Wege geleitet hat.

Der Vorstand
Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

 

 


  • -

Neu in Schnelldorf: Diakonie bietet ganztägiges Betreuungsangebot

Category:Allgemein

Neu in Schnelldorf:

Diakonie bietet ganztägiges Betreuungsangebot 
Samstags von 9.00 – 16.30 Uhr

1 x im Monat

Liebe Gemeinde,

wir möchten Ihnen gerne unser neues Leistungsangebot „Betreuungstag“ vorstellen.
Eine ganztägige Betreuung für ältere Menschen oder für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, findet ab September einmal monatlich an einem Samstag im Gemeindehaus in Schnelldorf statt.

Unser neues Angebot richtet sich an:

  • Alle Angehörige von pflegebedürftigen Menschen, die Unterstützung in der Betreuung suchen
  • Alle pflegenden Angehörigen, denen hiermit eine Chance für eine „Auszeit“ ermöglicht wird
  • Alle ältere Menschen, die liebevoll betreut und gefördert werden möchten und gerne einen Tag in Gesellschaft mit anderen verbringen und diesen mitgestalten wollen

Ziele eines Betreuungstages:

  • Entlastung der Angehörigen (Zeit für sich selber, Zeit für die Familie, usw.)
  • Förderung der sozialen Kontakte für die Besucher durch Gemeinschaft und Geselligkeit
  • Förderung und Unterstützung der noch vorhandenen Fähigkeiten
  • Liebevolle Betreuung und Beschäftigung der Besucher
  • Abwechslung im Alltag – einen besonderen Tag erleben mit viel Freude und schönen Erlebnissen

Ein Betreuungstag beinhaltet:

  • Beschäftigung (Kochen, backen, singen, spielen und vieles mehr)
  • Ruhepausen (Liegemöglichkeiten sind vorhanden)
  • Bei Bedarf auch Abgabe von Medikamenten (nach ärztlicher Vorgabe)

Gemeinsam mit unseren Gästen bereiten wir ein Mittagessen zu und backen Kuchen für den Nachmittagskaffee. Für die Verpflegung und die Getränke ist ausreichend gesorgt.
Jeder Betreuungstag steht unter einem Motto.

Lieder, kleinere Bastelarbeiten, Bewegungsübungen, Geschichten und Gedichte etc. werden vom Betreuungsteam passend zum Thema ausgewählt und fließen in die Tagesgestaltung mit ein. Dabei werden die jeweiligen Bedürfnisse und Fähigkeiten unserer Gäste berücksichtigt. Auch Ruhepausen werden ausreichend eingeplant.
Ein gleichbleibender strukturierter Ablauf bietet Sicherheit.

Termine:

Termine und Themen Betreuungstag 1. Halbjahr 2015

Samstag 17.01.2015 Schnee und Eis

Samstag 21.02.2015 Winterarbeiten im Alltag

Samstag 28.03.2015 Passion

Samstag 25.04.2015 Frühlingserwachen

Samstag 30.05.2015 Garten

Samstag 27.06.2015 Erdbeerzeit

Jeweils von 9.00 – 16.30 Uhr

Im Evang. Gemeindehaus in Schnelldorf

Betreuerinnen / Pflegefachkraft

Unser Betreuungsteam besteht ausschließlich aus geschulten Helferinnen. Während des Betreuungstages ist eine qualifizierte Pflegefachkraft unserer Diakonie ständig anwesend und verantwortlich für den gesamten Ablauf.

 

Finanzierungsmöglichkeiten bestehen über die Pflegekasse in Form von Betreuungsleistungen oder über die Verhinderungspflege. Selbstverständlich können auch Privatzahler dieses Angebot nutzen.

Unsere Helferinnen und wir als Diakonie Schnelldorf freuen uns sehr auf dieses neue Betreuungsangebot und darauf, dass Sie uns Ihre pflegebedürftigen Angehörigen hierfür anvertrauen !

Weitere Informationen über den Betreuungstag erhalten Sie zeitnah über das Mitteilungsblatt der Gemeinde Schnelldorf.
Bei Fragen und Interesse können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir sind gerne für Sie da.

Kontakt:
Diakoniestation Oberampfrach, Schulgasse 2
Tel. 07950 / 2100 Bürozeiten: Dienstag bis Donnerstag, jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr

Ihr
Diakonieverein Schnelldorf e.V.
Diakonin Barbara Zwirner, PDL


  • -

MDK Prüfung 2014

Category:Allgemein

Note 1,1 bei der Qualitätsprüfung

Grafik MDK Prüfung 2014

MDK benotet Diakonieverein Schnelldorf e.V. erneut mit der Note 1,1

Auch die diesjährige Überprüfung (am 12.03.2014) unserer Einrichtung durch den MDK (Medizinischen Dienst der Krankenkassen) ergab (wie in den vergangenen Jahren) die Prüfnote 1,1.

Bei dieser Prüfung wird unsere Arbeit in folgenden Bereichen überprüft:

  •  Pflegerische Leistungen am Patienten
  •  Ausführung der ärztlich verordneten Leistungen
  •  Dienstleistung und Organisation
  •  Kundenbefragung – Kundenzufriedenheit

Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis und sind weiterhin bestrebt, die hohe Qualität unserer Arbeit fortzuführen und kontinuierlich auszubauen.

Wir bedanken uns bei allen Patienten, die unsere Dienste in Anspruch nehmen. Sie dürfen die Pflege bei uns in guten Händen wissen.

 

Diakonieverein Schnelldorf e.V


  • -

Neuer Vorsitzender der Diakonie Pfarrer Wigbert Lehner

Category:Allgemein

Neuer Vorsitzender für die Diakonie

Am 13. März 2013 wählte die Vorstandschaft des Diakonievereins Schnelldorf e.V.
ihren neuen Vorsitzenden, Herrn Pfarrer Wigbert Lehner.

PfarrerLehner01
Herr Pfarrer  Lehner tritt die Nachfolge von Pfarrer Armin Diener an, der ab dem 1. April 2013 seine neue Stelle als Dekan in Öttingen antreten wird.
Die Wahl leitete Kassier Hans-Peter Scheurer, zuvor dankte Herr Scheurer im Namen des Vorstandes Herrn Pfarrer Diener für seine Verdienste um die Diakonie. Eine ausführliche Würdigung findet bei derVerabschiedung am 1. April 2013 im Gemeindesaal der ev.-luth. Kirchengemeinde Unterampfrach/Haundorf statt.

Der Vorstand entlastete Herrn Pfarrer Diener einstimmig.

Wahlleiter Scheurer informierte die Vorstandschaft aus der Satzung:
„Der 1. Vorsitzende des Vereins soll in der Regel ein Pfarrer/eine Pfarrerin der in § 2 Absatz 2Satz1 genannten Kirchengemeinden sein. Bei Ausscheiden eines seiner Mitglieder während der Amtsdauer ergänzt  sich der Ausschuss aus den Vereinsmitgliedern für den Rest der Wahlperiode selbst.

Vorgeschlagen als einziger Kandidat war Pfarrer Wigbert Lehner.

Herr Pfarrer Wigbert Lehner ist Pfarrer der ev.-luth. Kirchengemeinde Oberampfrach, er bringt als Vorsitzender der Kindergärten Schnelldorf und Unterampfrach viel Erfahrung in  der Verwaltung, bei Bauvorhaben sowie für die Mitarbeiterführung mit. Auch ist er mit den Mitarbeitern der Diakonie und mit den bestehenden Aufgaben bestens vertraut.

Die Wahl durch den Vorstand erfolgte einstimmig.Die abwesenden Mitglieder, Bürgermeister Thomas Unhoch und Herr Gerhard Braun, hatten schriftlich ihr Votum für Herrn Pfarrer Lehner abgegeben.

Wir wünschen Herrn Pfarrer Wigbert Lehner für sein neues Amt Gottes Segen und viel Freude an der Zusammenarbeit mit Vorstand und Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.


  • -

Diakonieverein Schnelldorf feiert 35-jähriges Jubiläum

Category:Allgemein

Der Diakonieverein Schnelldorf feiert 2014 


35-jähriges Jubiläum!

 

Beim zum Anlass passendem Wetter, waren über 300 Besucher der Einladung des Diakonie Vereins Schnelldorf e.V. gefolgt und füllten bis auf den letzten Platz die Frankenlandhalle in Schnelldorf.
Der Diakonieverein hatte anlässlich seines 35 jährigen Bestehens die Mitglieder und die Bewohner aus den Gemeinden zum Weißwurstfrühstück eingeladen. Glänzend und mit schmissiger Musik wurden die Besucher von der Blaskapelle Wildenholz, unter der Leitung von Herrn Hermann Kapp bestens unterhalten.

Diakoniefest201401_tm Diakoniefest201402_tm
Kein Wunder, dass es dem 1. Vorsitzenden, Herr Pfarrer Wigbert Lehner, eine große Freude machte, die Anwesenden mit herzlichen Worten zu begrüßen.

Diakoniefest201404_tm

Auch zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung gefolgt: der 2. Vorsitzende unseres Diakonievereines Bürgermeister Thomas Unhoch mit Mitgliedern des Gemeinderates

Diakoniefest201408_tm

sowie Diakonisse Schwester Lieselotte Haushahn die im Jahr 2005 in den wohlverdienten Ruhestand ging und die Leitung an Sr. Barbara Zwirner übergab.

Des weiteren waren Herr Dekan Jürgen Hacker sowie die „ ehemaligen „ Pfarrer Ekkehard Aupperle und Peter Stier gekommen.

Diakoniefest201418_tm

Mit einem Blumengebinde begrüßte Pfarrer Lehner die anwesende Frau Lina Pappler, die Witwe des ehemaligen Schnelldorfer Bürgermeisters Helmut Pappler. Er war der „Urheber“ und Gründer des heutigen Diakonievereins Schnelldorf e.V.
Groß war dann der Andrang beim Weißwurststand und an der Getränkeausgabe. Alle Mitglieder hatten im Vorfeld mit ihrer Einladung Essens- und Getränkegutscheine erhalten als kleines Dankeschön für ihre Treue zum Diakonieverein.

Diakoniefest201406_tm Diakoniefest201409_tm

 

In seinem Grüßwort dankte Herr Bürgermeister Thomas Unhoch im Namen der Gemeinde dem Diakonieverein, er stellte den Anspruch der Dienste, den die Diakonie für die Mitbewohner leistet, besonders heraus.

Diakoniefest201419

Sein Dank erging dann nochmals an alle Mitarbeiterinnen des Pflegepersonals sowie an alle ehrenamtlichen Mitarbeiter.Ferner betonte er die Partnerschaft der politischen Gemeinde mit dem Diakonieverein.
Um 13.00 Uhr fand dann ein ökumenischer Gottesdienst statt, der vom Posaunenchor Schnelldorf musikalisch ausgeschmückt wurde. Durch den Gottesdienst führte Herr Pfarrer Lehner zusammen mit Ehrengast, Herrn Stadtpfarrer Christoph Matejczuk, von der Kath. Kirche St.Ulrich und Afra aus Feuchtwangen sowie der Pfarrkirche St. Bonifatius Schnelldorf.
In seiner Predigt sprach Stadtpfarrer Matejczuk über das Dienen, was die Diakonie- und Sozialstationen ja leisten. Dienen am Menschen muss auch das Grundprinzip der Kirchen sein. Da ein Familienangehöriger von ihm selbst betroffen ist, schätzt er den Dienst der Diakonie um so mehr.

Diakoniefest201420_tm

Diakoniefest201421_tm

Diakoniefest201422

Diakoniefest201423_tm

In einem weiteren Grußwort gratulierte Herr Dekan Jürgen Hacker der Diakonie und bedankte sich bei allen Mitarbeitern für ihren Dienst.

Diakoniefest201424

Der Männergesangverein Schnelldorf unter der Leitung von Herrn Alexander Bernhard sorgte mit zwei schön vorgetragenen Liedern für eine festliche Atmosphäre.

Diakoniefest201427_tm

Auch die Pfarrer Ekkehard Aupperle und Pfarrer Peter Stier sprachen je ein Grußwort.

 

Diakoniefest201429Diakoniefest201428

In beiden Grußworten war die gute Erinnerung sowie der Verbundenheit mit den Gemeinden sowie mit dem Diakonieverein Schnelldorf herauszuhören, waren doch beide als ehemalige 1. Vorsitzende aktiv im Diakonieverein tätig.
Nach zwei weiteren zwei Liedvorträgen des Männergesangvereins Schnelldorf sprach Herr Pfarrer Lehner, 1.Vorsitzender, seinen Dank an alle Mitarbeiter und Mitwirkenden aus, die zum Gelingen des Festtages beigetragen hatten.
Mittlerweile war auch die ersehnte Kaffeestunde angebrochen , köstliche verschiedene Kuchensorten wurden unentgeltlich angeboten, wovon auch viel und gerne Gebrauch gemacht wurde.
Da gilt allen Damen, die die Kuchen gebacken und gespendet haben ein großes Kompliment und ein herzliches Dankeschön.

Diakoniefest201407_tm

 

Im Foyer der Frankenlandhalle waren Stellwände aufgebaut, die einen großartigen Einblick in die Arbeit des Diakonievereins gaben. In Wort, Bild und Plakaten wurde das vielfältige Angebot des Diakonievereins Schnelldorf übersichtlich dargestellt: Leitbild der Diakonie, Grundpflege, Behandlungspflege, Hauswirtschaftliche Versorgung, Häusliche Altenpflege, Gruppen – und Einzelbetreuung von dementen Menschen.
Viele Besucher machten regen Gebrauch davon, sich anhand der Informationstafeln ein Bild über die Arbeit der Diakonie zu machen.

 Diakonieschautafeln

Herr Pfr. Lehner appellierte an die Besucher bezüglich einer Mitgliedschaft beim Diakonieverein und verwies auf die damit verbundene sehr wertvolle Unterstützung unserer Arbeit. Der Mitgliedsbeitrag beträgt im Jahr 20,– € und findet in besonderen Leistungen (Sterbebegleitung, mehr Zeit bei einer aufwendigen Pflege, …)Verwendung, da diese Leistungen von keiner Kasse getragen werden.

 

Wir freuen uns sehr, wenn viele Bürger diesem Aufruf zur Mitgliedschaft folgen:
Beitrittserklärungen gibt es hier (bitte klicken).
Frau Brigitte Bößendörfer präsentierte an ihrem aufgebauten SimA-Stand (Selbständig im Alter) die Bedeutung des SimA – Trainings und verwies auf aktuelle Kurse, die sie persönlich als zertifizierte Trainerin durchführt.

Diakoniefest201417

Zum Ausklang zeigte Frau Bößendörfer ihr gesangliches Talent und brachte anspruchsvolle Lieder in englischer Sprache mit ihrem Gitarristen, Herrn Oliver Wisotzki zu Gehör.

Diakoniefest201430_tm

Gegen 16.00 Uhr ging der schöne Festtag zu Ende.

Viele fleißige Helfer und Hände haben zum Erfolg des Festes in vielfältigen Aufgaben dazu beigetragen.

Diakoniefest201413_tm

Hohe Anerkennung und Dank für das ganze Diakonie-Team und an alle mitbeteiligten Familieangehörigen, die hervorragend mitgearbeitet haben.


  • -

Startseite

Category:Allgemein

Herzlich Willkommen
beim Diakonieverein Schnelldorf e.V.

Diakonie_Logo_gross 

Pflege ist Vertrauenssache.

Wer zum ersten Mal einen professionellen Pflegedienst in Anspruch nimmt,
muss sich an den Umgang mit fremden Menschen in seiner Privatsphäre
erst gewöhnen. Dafür haben wir alle ein großes Verständnis.
Für uns ist das gegenseitige Vertrauen, Menschlichkeit und Offenheit sehr wichtig.
Das Verantwortungsbewusstsein unserer Mitarbeiterinnen wird unter anderem
auch durch ständige Fort- und Weiterbildungen unter Beweis gestellt.

- Qualitätssicherung - ist auch bei uns in der Diakonie oberstes Gebot, dies
zeigen die Ergebnisse unserer Prüfungen durch den MDK ( Medizinischer Dienst der
Krankenkassen).

Wir wollen Sie auf unseren Seiten umfassend informieren,
uns Ihnen vorstellen und Ihnen zeigen,
wie wir Sie und Ihre Angehörigen mit Herz, Sinn und Kompetenz
begleiten und betreuen können.

Sie erreichen uns persönlich unter der
Mobil: 0177 / 464 35 92 

Telefon: 07950 2100

Wir sind von Dienstag bis Donnerstag
9.00 Uhr bis 14.00 Uhr für Sie da.