Monthly Archives: November 2020

  • 0

Jahreshauptversammlung der Diakonie Schnelldorf

Category:Allgemein

Bericht von der Jahreshauptversammlung des Diakonievereins Schnelldorf e.V.

Am Donnerstag, 29.10.2020, fand im Gasthaus Klotz in Unterampfrach die diesjährige Hauptversammlung des Diakonievereins Schnelldorf statt. Aufgrund der durch die Corona-Pandemie verursachten besonderen Umstände waren die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt und die Anwesenden hielten die Sicherheitsabstände ein.

In seinem Bericht blickte der 1. Vorsitzende, Pfr. Wigbert Lehner, auf das Jahr 2019 zurück, das er als zufriedenstellend bezeichnete. Trotz aller Herausforderungen und Aufgaben des Jahres 2019, erscheine es im Rückblick allerdings geradezu langweilig im Vergleich zu den Schwierigkeiten, die das Jahr 2020 für den Diakonieverein und insbesondere die Sozialstation gebracht hätte.

Pfr. Lehner dankte allen Mitarbeitenden, den Ehrenamtlichen und dem Vorstand für die unter den schwierigen Bedingungen geleistete Arbeit.

So standen auch die Erfahrungen aus dem laufenden Jahr bei allen Berichten im Vordergrund. Stationsleitung Diakonin Barbara Zwirner berichtete von den Einschränkungen des ersten Lockdowns und den Bemühungen, dennoch den Patientinnen und Patienten qualifizierte Hilfe zu leisten. Hauswirtschaft und Pflege mussten eingeschränkt werden, um die Patientinnen und Patienten zu schützen und um einen Dienstplan zu ermöglichen, der auch den Ausfall von Mitarbeiterinnen zulassen würde, die möglicherweise in Quarantäne gehen mussten. Dies sei durch das Entgegenkommen von Patientinnen und Patienten sowie deren Familien aber auch die Bereitschaft der Mitarbeitenden gut gelungen, wofür Frau Zwirner allen dankte.

Seit dem Sommer laufe die Arbeit wieder wie gewohnt und auch die Betreuungsangebote in Einzelbetreuung, Demenzgruppe DIADEM und monatlichem Betreuungstag könnten unter Einhaltung der Hygienevorschriften wieder stattfinden.

Der Kassier des Vereins, Herr Werner Staab, stellte die Finanzen dar und konnte auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 verweisen und auch darauf, dass die vom Staat zugesagten Ausgleichszahlungen während der Coronazeit auch tatsächlich in der versprochenen Höhe eingetroffen seien. Die Jahresrechnung 2019 schloss mit Ausgaben in Höhe von 314.681,04 Euro und Einnahmen in Höhe von 410.546,13 Euro und wurde von der Hauptversammlung einstimmig beschlossen. Gleichfalls einstimmig beschlossen wurde der Haushaltsplan für das Jahr 2020, der Einnahmen und Ausgaben von 402.595,00 Euro vorsieht. Die Rechnungsprüfer Frau Edeltraud Grasser und Herr Roland Stahl hatten keine Einwände und stellten die Finanzen als geordnet fest.

Pfr. Lehner gratulierte Frau Brigitte Bößendörfer zum 10-jährigen Jubiläum als Mitarbeiterin in der Einzelbetreuung mit Schwerpunkt auf der Demenzprävention nach dem SIMA-Konzept (Selbständigkeit im Alter), zu der sie auch Kurse durchführt.

Pfr. Lehner dankte den ausgeschiedenen Mitarbeitenden Frau Inge Staab (Einzelbetreuung), Frau Gertraud Eißen (Pflege) und Gerda Mebs (Büro) für ihren Einsatz und wünschte Ihnen für die weiteren Wege alles Gute und Gottes Segen.

Ebenso durfte sich die Diakoniestation über Frau Christine Kranz als neue Fachkraft in der Pflege freuen, die seit 01.10.2020 auch die stellvertretende Stationsleitung übernommen hat. Als Sekretärin und Assistentin der Geschäftsführung arbeitet Frau Daniela Eller seit April im Büro der Diakoniestation.

Offiziell verabschiedet wurden auch die ausscheidenden Mitglieder der Vorstandschaft: Frau Christine Freier, ehemalige Bürgermeisterin der Gemeinde Schnelldorf, als 2. Vorsitzende, Frau Hilde Letterer und Frau Maria Totzauer als Beisitzerinnen.

Die Neuwahlen der Vorstandschaft konnten erfolgreich durchgeführt werden und so besteht der neue Vorstand aus: 1. Vorsitzender Wigbert Lehner (Pfarrer in Oberampfrach), 2. Vorsitzender Tobias Strauß (Bürgermeister der Gemeinde Schnelldorf), Kassier Werner Staab (Oberampfrach), Schriftführerin Daniela Eller (Gailroth), sowie den Beisitzerinnen Ingrid Barth (Schnelldorf), Manuela Erhard (Schnelldorf), Gerda Mebs (Oberampfrach), sowie dem Beisitzer Hans Neidenberger (Wildenholz). Zu Rechnungsprüfern wurden Hilde Letterer (Haundorf) und Roland Stahl (Schnelldorf) gewählt.

Ein Gruppenbild konnte unter den coronabedingten Umständen nicht gemacht werden.



Der Vorstand